Gewaltfreie Kommunikation – Teil 2

Die unterschiedlichsten Psychologen, Philosophen, Wissenschaftler aus den verschiedensten Kulturen und Bereichen, haben sich zu allen Zeiten mit dem Thema Kommunikation auseinandergesetzt.

Insbesondere ist hier Dr. Marschall Rosenberg als  Vertreter der gewaltfreien Kommunikation zu hervorzuheben. Die GfK bezeichnet eine aggressive Sprache als Wolfssprache, die dazu führt, dass sich der andere schlecht fühlt, sich wehrt oder ausweicht.

Laut Rosenberg verursacht diese Kommunikation gegenseitige Aggression und bedingt das Verhärten der Fronten. Nach Rosenberg sollten in jedem Gespräch vier Bestandteile (Beobachtungen, Gefühle, Bedürfnisse, Bitten) klar ausgesprochen und verstanden werden, wobei es wichtig ist, Beobachtungen nicht mit Bewertungen zu vermischen, in Kontakt zu den Gefühlen zu kommen, Bedürfnisse zu erkennen und Bitten mit treffenden Worten zu äußern. Wie GfK auch im Kita-Alltag gut und nachhaltig umgesetzt werden kann, erfahren Sie in diesem speziellen Online-Seminar.

Datum

Nov 19 2021
Vorbei!

Uhrzeit

17:00 - 20:00

Kosten

44,95€
Kategorie

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.