Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Anbieter

(1) Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen des Deutschen Ferninstituts und den in § 2 dieser AGB bezeichneten „Nutzern“ bzw. „Kunden“ dieses Ferninstituts – im Folgenden „Nutzer“– geschlossen werden.

(2) Das Warenangebot unseres Ferninstituts richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(3) Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

(4) Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

(5) Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website abrufen und ausdrucken.

(6) Unser Warenangebot richtet sich nicht an Mitarbeiter oder Inhaber/Mitinhaber konkurrierender Unternehmen. Bestellungen von Konkurrenzfirmen sind geschäftschädigend und verursachen zusätzliche Kosten, weshalb wir uns das Recht vorbehalten, diese zur Anzeige zu bringen.

2. Vertragsschluss

(1) Der Nutzer kann aus dem Sortiment des Ferninstituts Kurse auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Bestellung abschicken“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde im Warenkorb die Daten jederzeit ändern und einsehen.

(2) Daraufhin erhält der Nutzer per E-Mail eine Bestätigung, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die Bestellung des Kunden(1) stellt hierbei das Angebot zum Vertragsschluss mit dem jeweiligen Inhalt des Warenkorbs dar. In dieser wird der Inhalt der Bestellung zusammengefasst. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(3) Die Empfangsbestätigung (Bestellbestätigung) stellt nicht automatisch die Annahme des Angebots durch den Anbieter dar. Das Deutsche Ferninstitut behält sich die Prüfung der Bestellungen auf richtige Angaben oder Scheinanmeldungen vor und ist berechtigt, unbefugte Bestellungen abzulehnen. Eine Annahme der Bestellung findet erst nach der Zusendung des Downloadlinks oder des Seminarraumeslinks statt.

3. Preise und Zahlungsmöglichkeiten

(1) Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2) Es bestehen die folgenden Kaufbeschränkungen: Die Kauf von Online-Kursen ist nur für Nutzer die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in Deutschland haben, möglich.

(3) Die Zahlung erfolgt via Paypal, Klarna oder per Vorabüberweisung.

(4) Die Teilnahme an den Online-Seminaren ist erst möglich, sobald der vollständige Betrag beglichen wurde. Lehrvideos können erst nach vollständiger Bezahlung abgerufen werden. Durch die manuelle Prüfung unserer Bestellungen kann beides bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen.

4. Lieferung und Abruf

(1) Aufzeichnungen

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware durch das Bereitstellen von Benutzernamen und Passwort und somit Zugang zum Studienportal des Deutschen Ferninstituts. Dort kann der Kurs sofort besucht und genutzt werden. Die Nutzungsdauer beschränkt sich auf den zahlenden Kunden. Benutzernamen und Passwort dürfen nicht an andere Personen, auch nicht zu Testzwecken, weitergegeben werden. Die Nutzungsdauer beschränkt sich auf 30 Tage ab Kaufdatum.

(2) Live-Webinare

Die Lieferung der Ware erfolgt hier durch das Bereitstellen des Seminarlinks. Der Nutzer bekommt diesen frühzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt und kann sich mit dessen Hilfe zum Seminarzeitpunkt im virtuellen Klassenraum einfinden.

5. Urheberrecht der angebotenen Produkte

(1) Das Deutsche Ferninstitut behält sich alle Rechte an Kursinhalten, Kursunterlagen, Kursbeschreibungen und Kursvideos vor. Dies gilt insbesondere für die im geschlossenen Bereich der Webseite zur Verfügung gestellten Online-Kurse in den verschiedenen Formaten.

(2) Jedwede Form des Speicherns, Mitschneidens oder Aufzeichnen, egal ob Auszugsweise oder als Ganzes, ist untersagt.

(3) Der Online-Zugang zu den Kursen darf nicht weitergegeben oder geteilt werden. Der Kunde erwirbt ein zeitlich auf 30 Tage begrenztes, einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht ausschließlich für den nicht kommerziellen Gebrauch. Dem Kunden werden keine Verwertungsrechte eingeräumt. Insbesondere darf er die erworbenen Titel – weder digital noch in gedruckter Form, vollständig oder auszugsweise – nicht verbreiten (§ 17 UrhG), öffentlich zugänglich machen (§ 19a UrhG) oder in anderer Form an Dritte weitergeben. Das Recht zur Vervielfältigung (§ 16 UrhG) ist auf Vervielfältigungshandlungen beschränkt, die ausschließlich dem eigenen Gebrauch dienen.

(4) Der Nutzer ist nicht berechtigt, Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen oder andere Rechtsvorbehalte von den Waren zu entfernen.

(5) Jeder Zugang gilt nur für eine Person. Das Deutsche Ferninstitut behält sich vor, bei Verdacht der Mehrfachnutzung den Zugang zu sperren. Im Fall einer unberechtigten Nutzung der digitalen Inhalte durch den Käufer oder einen Dritten verpflichtet sich der Käufer zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 10.000,- Euro pro Verletzungshandlung.

6. Stornierungen

Beim Kauf von Seminaraufzeichnungen oder Webinaraufzeichnungen hat der Kunde die Möglcihkeit der Stornierung bis zur Aushändigung der Zugangsdaten. Nach Erhalt des Zugangs ist keine Stornierung mehr möglich, da die Leistung bereits erbracht wurde.

Bei Live-Seminaren und -Webinaren kann der Kunde bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei stornieren und somit den Platz in der Live-Veranstaltung wieder freigeben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Stornierung nach diesem Zeitrahmen kostenpflichtig und der Betrag muss zu 100 % beglichen werden. Der Kunde kann aber, in Rücksprache mit dem DFI, für sein Teilnahmeticket einen „Ersatzteilnehmer“ vermitteln. Die Umbuchung auf einen anderen Teilnehmer erfolgt kostenlos und ist bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich.

7. Gewinnspiele

Auf der Facebookseite des DFIs veranstalten wir in unregelmäßigen Abständen Verlosungen und Gewinnspiele. Veranstalter ist jeweils das Deutsche Ferninstitut für Bildung, Pädagogik und Sozialmanagement GmbH, Belecker Straße 24 a, 59609 Anröchte („DFI“).

Die Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Gewinnspiel.  Grundsätzlich gilt der Facebook-Post des Gewinnspieles als Startzeitpunkt des Aktionszeitraumes. Teilnahmeberechtigte Personen sind alle ab 18 Jahre, ausgeschlossen Mitarbeiter des DFI und alle artverwandten Weiterbildunganbieter. Die Gewinnermittlung erfolgt über ein internes Losverfahren, worauf hin der Gewinner innerhalb von 14 Werktagen über Facebook benachichtigt wird. Der Rechtsweg ist ausggeschlossen, eine Barauszahlung oder Verrechnung des Gewinnes ist nicht möglich.

8. Rabatt-Aktionen und Gutscheine

Rabatte und Gutscheine sind grundsätzlich nicht miteinander kombinierbar, nicht übertragbar und es besteht kein Anspruch zur Barauszahlung.

9. Gerichtsstand

Für Streitigkeiten aus einem Fernunterrichtsvertrag ist der Gerichtsstand des Wohnortes des Teilnehmers zuständig (§ 26 FernUSG). Gerichtsstand für alle aus Präsensseminaren, Inhousefortbildungen, Coachings und Supervision entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist das Amtsgericht Paderborn.

10. Urheberrecht

Die auf dieser Seite Inhalte und Grafiken sind weitestgehend von Mitarbeitern des DFI erstellt und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der schriftlichen Zustimmung des DFI’s. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch zu Informations- und Anmeldezwecken gestattet.

Die Bilder auf dieser Homepage stammen entweder vom DFI, von der Webseite www.pixabay.com, www.stock.adobe.com oder wurden uns vom Hompageanbieter direkt zur Verfügung gestellt. Inhalte Dritter, sofern solche vewendet werden, sind als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

11. Datenschutz

Kursteilnehmer werden darauf hingewiesen, dass ihre Daten ausschließlich zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden beachtet, es werden keinerlei personenbezogene Daten an Dritte weitergeleitet.

12. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder dies nach Vertragsabschluss werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht beeinflusst. An deren Stelle tritt jene wirksame und durchführbare Regelung, die der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommt, die beide Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. § 139 BGB findet keine Anwendung.